Donnerstag, 30. April 2015

Rezi - After Truth von Anna Todd

Inhalt:
Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück – ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen?

Informationen zum Buch:
Broschiert: 768 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (14. April 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453491173
ISBN-13: 978-3453491175
Originaltitel: After (2)
Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 5,5 x 20,5 cm

Meine Meinung:
Ich war noch relativ geschockt vom Ende des ersten Teils als ich mich schließlich ans Lesen gemacht habe. Irgendwie scheint mir das den Einstieg auch nicht wirklich erleichtert zu haben, mehr oder weniger sogar erschwert, denn ich habe knapp 120 Seiten gebraucht um mich ins Buch hineinfinden zu können. Es kann allerdings auch daran liegen, dass beide Protagonisten hier ziemlich nervig waren, was sich allerdings ab Seite 130 gelegt hat. Danach ging es wesentlich leichter und entspannter, sodass ich mich wieder komplett im Buch habe verlieren können.
Beiden Protagonisten merkt man hier große Veränderungen an.
Hardin wird wesentlich weicher und zugänglicher und dennoch bin ich mir nicht sicher ob er NUR Tessa zuliebe tut oder ob er selbst wirklich den eigenen Antrieb dafür gefunden zu haben scheint.
Er kämpft um seine Liebe und ist dabei nur leider nicht immer gerecht, weswegen ich den Ärger von Tessa sogar ziemlich gut nachvollziehen kann, aber dann bringt er wiederum auch Aktionen wofür ich ihn einfach nur in den Arm nehmen möchte. Was das ist solltet ihr aber selbst nachlesen.
Definitiv einer der Pluspunkte für das Buch ist hier, dass es auch ab und an aus der Sicht von Hardin geschrieben ist.
Tessa hingegen wird hier wesentlich dominanter und selbstsicherer dargestellt, was mir sehr gefällt, denn so kommt sie mir nicht mehr als das kleine Dummchen herüber wie in Band 1. Allerdings sind ihre Aktionen zum Teil sehr überzogen und nicht wirklich nachvollziehbar, weswegen ich hier wiederum die Wut von Hardin verstehen kann.
Eigentlich ist es so etwas wie eine „Verschiebung der Macht“ was hier vonstattengeht. Das tut dem Buch sehr gut, denn man bekommt von den Streitereien nicht mehr so viele Kopfschmerzen wie im vergangenen Band.
Dennoch bin ich auch hier recht Zwiegestalten wie ich gestehen muss. Manchmal waren die Figuren beide sehr weit entfernt und so in ihrer Welt gefangen das man als Leser nicht sehr viel mitbekommen hat obwohl man alles vor Augen hatte. Das fand ich eigentlich eher schade, denn damit wurde es sehr lang gezogen, oft eher unnötig.
Ein weiterer Minuspunkt war für mich die ständige Wiederholung der Kraftausdrücke, denn das gab einen leichten Trash-Charakter und diente für mich jetzt nicht dem wirklich passenden Lesevergnügen.
Daher vergebe ich hier 7 Stöberkisten weil es dennoch ziemlich gut zu lesen war und auch wenn ich viel bemängelt habe, werde ich dennoch die Reihe komplettieren.
Für Fans definitiv ein wirklich super Buch! Wenn ihr es lieber Anspruchsvoller mögt, solltet ihr schauen ob es wirklich zu euch passt.


Mittwoch, 29. April 2015

Rezi - Bayou Heat: Raphael und Parish von Alexandra Ivy/Laura Wright

Inhalt:
Heiß, heißer, Bayou Heat – die große neue Paranormal Romance der Bestsellerautorinnen Alexandra Ivy und Laura Wright
Die Bayous sind ein Ort voller Magie und Geheimnisse. Dort leben die Pantera, ein Clan atemberaubend schöner und mächtiger Gestaltwandler. Da jedoch auf den Pantera ein dunkler Fluch liegt, der ihre ganze Art bedroht, werden zwei von ihnen auf eine gefährliche Mission in die Welt der Menschen geschickt: Raphael und Parish, der Diplomat und der Krieger. Womit die beiden allerdings nicht gerechnet haben, ist die Liebe, die ihnen in Gestalt der beiden Südstaatenschönheiten Ashe und Julia begegnet.

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 224 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (8. Dezember 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453316231
ISBN-13: 978-3453316232
Originaltitel: Bayou Heat Series (1&2): Raphael/Parish
Größe und/oder Gewicht: 11,6 x 2,2 x 18,5 cm

Meine Meinung:
Ich hab mich sehr gefreut dieses Buch rezensieren zu dürfen, allerdings war ich so schnell fertig, dass ich gar nicht wusste wie mir geschieht. Schuld daran ist der Umfang von 220 Seiten, was ich in knapp 4 Stunden weggelesen habe. Als ich begann war ich allerdings etwas verwirrt, da man sozusagen in die Geschichte hineingeworfen wurde und sich erst alles nach und nach aufgelöst hat. Also hab ich das allererste Kapitel dreimal gelesen bis ich es gerafft habe. Unterteilt wurde das Buch in zwei Geschichten, die aufeinander aufbauen. In der ersten geht es um Raphael und in der zweiten um Parish, beide gehören zu den Pantera und sind überaus sexy und es geht sehr heiß her.
Mit den Figuren wurde ich allerdings direkt warm und ich habe jede einzelne in mein Herz geschlossen. Dabei muss ich allerdings gestehen, dass ich mich nicht entscheiden kann, welchen Pantera ich hier lieber mag, da mich beide unglaublich faszinieren. Beide verlieben sich sofort Hals über Kopf und das ging echt alles mega schnell. Hier täte es der Geschichte wirklich gut wenn alles ein wenig langsamer abgelaufen wäre, was für mich einen kleinen Punktabzug bedeutete. Deswegen werde ich zur Geschichte an sich nur so viel sagen: Die Pantera sind vom Aussterben bedroht und die Gefährtin von Raphael ist hierbei der Schlüssel, darauf baut alles Weitere auf.
Dabei muss ich sagen, dass beide Autorinnen einen wunderbaren Schreibstil haben, der sich in einem weg lesen lässt. Man fliegt durch die Seiten, fiebert mit und vor allem: Man will mehr!
Ich hab hier echt sehr viel mitgefiebert und konnte an der einen oder anderen Stelle gar nicht glauben was da gerade passiert, gerade weil es wirklich so schnell aufeinander folgte. Gerade hatte ich dies verdaut, dann folgte der nächste Knaller. So konnte sich alles leider nicht ganz so entfalten wie ich es mir gewünscht hätte.
Dennoch vergebe ich hier 9 Stöberkisten, weil es wirklich ein wundervolles Lese-Erlebnis war und mich in eine Welt voller Liebe, Lust und Magie gezogen hat, aus der ich selbst jetzt noch nicht wieder auftauchen möchte. Riesen Pluspunkte gab es jedoch für den Ort, an dem das Buch spielt: Die Bayous! Ich liebe die Südstaaten der USA und vor allem New Orleans und die vollkommen eigene Welt, die sich dort erstreckt. Leider kam das nur ganz kurz in diesem Büchlein vor.
Dennoch eine Empfehlung für Freunde von Geschichten über Gestaltwandler.


Dienstag, 21. April 2015

Rezi - After Passion von Anna Todd

Inhalt:
Life will never be the same ...
Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington State University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war.

Informationen zum Buch:
Broschiert: 704 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (9. Februar 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453491165
ISBN-13: 978-3453491168
Originaltitel: After (1)
Größe und/oder Gewicht: 13,9 x 5,2 x 20,8 cm

Meine Meinung:
Diesmal geht es um ein Buch, über das so ziemlich viele reden weil es so unglaublich toll sein soll. Da dachte ich mir: Okay, schau ich es mir halte auch mal an. Also ab in den Buchladen und kaufen…nun ja, jetzt bin ich selbst recht zwiegespalten, denn einerseits liebe ich dieses Buch, aber andererseits hasse ich es auch. Dieses Buch ist der Beginn der 4-teiligen After-Serie von Anna Todd, eine FanFiction zu der Band One Direction. Ich mein, da konnte es doch nur schnulzig zugehen oder? Doch weit gefehlt! Hier wird so ziemlich in einer Tour gestritten, rumgebaggert, rumgemacht und sehr viel dramatisiert…naja, eigentlich so gar nicht meins, aber einmal begonnen, war ich nicht mehr in der Lage das Buch überhaupt aus der Hand zu legen.
Das erste Drittel war sehr toll und ich hab beinahe fast nur gelacht über die Komik, die während des Lesens bei mir entstand. Im zweiten Drittel hatte ich Mühe, das Buch nicht einfach zur Seite zu legen und es nie wieder anzufassen. Gut aber, dass ich es nicht gemacht habe, denn das letzte Drittel ist dafür umso toller und ich hab wieder nicht so lange für gebraucht. Das mal zu meinem Empfinden während ich gelesen habe.
Die Protagonisten sind hier nen ganz anderes Blatt. Tessa ist ein Mädchen, das so ziemlich an eine ‚Heilige‘ rankommt. Kommt an die Uni, Jungfrau, Literaturstudentin und schüchtern. Als ich sie kennengelernt habe, dachte ich mir nur: Och nöö, nicht schon wieder!?! Aber leider bleibt sie so, auch wenn sie sich unmerklich verbessert. Sie ist jedoch definitiv kein Charakter, der mir sehr lange im Gedächtnis bleiben wird.
Hardin, nun ja….ist eben Hardin. Er ist, oder besser soll, der Bad Boy schlechthin sein. Nun ja, ich finde ihn irgendwie drollig, denn so empfinde ich ihn nun gar nicht. Sicher er wirkt ziemlich aufgebracht, wütend, etc…aber dennoch ist er eigentlich nen super lieber Kerl. Gut er hat Tattoos und Piercings, aber das macht ihn für mich nicht zu einem harten Typen. Eigentlich kann ich ihn nicht wirklich beschreiben, denn auch er wirkt leicht weit weg.
Dafür wurde den Nebenfiguren hier wirklich sehr viel Liebe gewidmet, was sie zum Teil wirklich um ein vielfaches liebenswerter macht als die beiden Protagnisten selbst. Überhaupt kam es mir hier vor, als wurde den Kleinigkeiten viel mehr Liebe gewidmet als die Meilensteine im Leben von Tessa und Hardin, was es dann umso schwafelhafter wirken lassen hat. So wurde es leider auch des Öfteren in die Länge gezogen, sodass es so rüberkam, als hätte die Autorin versucht es grundlos in die Länge zu ziehen. Dennoch war es ein zweifelhaft witziges aber kurzweiliges Lesevergnügen für mich und ich werde definitiv auch die restlichen Teile lesen.
Wenn ich ehrlich bin, fällt es mir schwer, hierfür eine Bewertung zu vergeben, aber ich beschließe es bei 9 Stöberkisten einzuordnen. Ich habe hier eine Hass-Liebe entwickelt, da ich die Protagonisten überzogen und überdramatisiert fand, es dann jedoch wieder stellen gab, wo ich die beiden am liebsten todgeknuddelt hätte. Aber um euch eure Meinung zu bilden, solltet ihr es wirklich lesen!



Donnerstag, 16. April 2015

Das Challenge-Jahr

Da mein SuB so unglaublich hoch ist, habe ich beschlossen diesen endlich mal zu tilgen.
Dafür musste ich allerdings erst einmal überlegen: WIE?

Also habe ich angefangen nachzudenken, bis ich auf eine wundervolle Idee gekommen bin (wieder mal, wie es scheint) und habe eine Gruppe auf Facebook gegründet, bei der man durch Challenges den SuB (Stapel ungelesener Bücher) mindern kann. Bisher klappt es wirklich super und ich habe mehr gelesen, als ich für möglich gehalten habe.

Die Challenges an denen ich teilnehme sind Folgende:

30-Bücher-Challenge:
Hierbei geht es darum, 30 Bücher des SuB wegzulesen ganz ohne sich was neues zu kaufen. 
Geschafft habe ich bisher diese:

1. Tanzen heißt Hingabe 
2. Der letzte Drache 
3. Hüter der Erinnerung
4. The Power of the Heart  
5. Mr. Glas 
6. Die Liebe von Callie & Kayden 
7. Heart. Beat. Love.  

Tolkien-Challenge:
Dies ist meine persönliche Jahres-Challenge, denn ich möchte unbedingt alles aus der Feder von Tolkien lesen, vor allem wenn es aus dem Mittelerde-Universum stammt. Auch hier habe ich bereits eines geschafft:

1. König Arthurs Untergang

SuB-Leichen-Challenge:
Hier wird/werden das Buch/die Bücher gelesen, welche(s) am längsten auf dem SuB liegen bzw welches man immer wieder beginnt und dann doch wieder weglegt.
Bei mir ist es "Leo Tolstoi - Krieg und Frieden" was ich aber erst später lesen werde.

5-500-Challenge:
Das ist eine besonders gemeine Challenge, denn hier sucht man sich 5 Bücher heraus, die mindestens 500 Seiten haben und liest sie. Innerhalb dieser Challenge lese ich "Anna Todd - After Passion"

Lies bunt!-Challenge:
Bei dieser Challenge werden Bücher, mit verschieden farbigem Cover gelesen und ich habe da bisher schonmal eine kleine Vorauswahl (siehe unten) getroffen. Darauf freue ich mich schon.

1. Lies ein weißes Buch von deinem SuB!
Die Dämonenfängerin Band 1 im HC

2. Lies ein gelbes / orangenes oder goldenes Buch von deinem SuB!

3. Lies ein rotes Buch von deinem SuB!

4. Lies ein pinkes oder lilanes Buch von deinem SuB!

5. Lies ein grünes Buch von deinem SuB!
Nymphs Band 1.1 im TB

6. Lies ein blaues Buch von deinem SuB!
Nymphs Band 1.2 im TB

7. Lies ein graues oder silbernes Buch von deinem SuB!
Kuss des Tigers im TB

8. Lies ein braunes oder schwarzes Buch von deinem SuB!
Blood Magic im HC (schwarz)

Puh, da kam bisher schon ganz schön viel zusammen, aber bei der Größe meines SuB und den Rezi-Büchern komme ich ganz gut durch und ich bin ehrlich stolz auf alle, die mitlesen.
Macht doch auch mit und wir lesen gemeinsam.


Wir stellen nämlich den Spaß in den Vordergrund, ohne groß vorgeben zu wollen, wer was liest.
Von daher:

Frohes Lesen!


Alle Bilder für Rezensionen...

...habe ich selbst gemacht (Handyphoto) und daher haben evtl einige mal eine mehr oder mindergute Qualität. Aber ich liebe jedes einzelne meiner Bücher und somit auch die Bilder dazu.

Ich bin sogar so verrückt, jedes Buch das ich aktuell lese, als Hintergrundbild für mein Handy zu verwenden. Einfach nur, damit ich es immer bei mir haben kann.

Was stellt ihr so verrücktes mit euren Büchern an?
Ich kann unmöglich die Einzige sein, die ihre Bücher so abgöttisch liebt :D

xoxo
eure Laura

Dienstag, 14. April 2015

Rezi - Die Liebe von Callie & Kayden von Jessica Sorenson (enthält evtl Spoiler)

Inhalt:
Kayden ist wieder an seinen dunklen Ort zurückgekehrt. Niemand wird ihm glauben, wenn er die Wahrheit sagt. Callie spürt, wie er sich von ihr entfernt. Sie weiß, dass sie ihm nur helfen kann, wenn sie sich ihrer größten Angst stellt und ihr Geheimnis offenbart. Der Gedanke, das Schweigen zu brechen, qäult sie - doch nicht so sehr wie die Vorstellung, Kayden für immer zu verlieren. Callie weiß, dass die Zeit reif ist für einen Neubeginn ohne den Ballast der Vergangenheit. Aber kann sie auch Kayden davon überzeugen?

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (12. Mai 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453534573
ISBN-13: 978-3453534575
Originaltitel: The Redemption of Callie and Kayden, Book 2
Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 3,4 x 18,6 cm

Meine Meinung:
Dieses Buch knüpft sehr genau an die Ereignisse des ersten Bandes an, was es zu einem Buch voller Schmerz und Leid macht. Es ist wunderbar geschrieben und hat mich mehr als nur einmal zum Weinen gebracht, aber es ist unglaublich ergreifend.
Kayden ist gebrochen und wir erleben hier, wie er seine Gedanken auf dunklen Pfaden wandeln lässt und versucht seinen Schmerz von sich zu schieben. Er wirkt so tief in seiner Trauer und seinem Schmerz verankert, dass ich ihn am liebsten vollständig in Watte verpackt in meine Tasche gesteckt und nie mehr herausgeholt hätte. Aber er musste das durchmachen um zu begreifen…
Callie hingegen ist mehr als nur verunsichert und versucht alles, um Kayden zu helfen und zeigt dadurch eine besondere Stärke, die besonders zum Ende des Buches hin gut zur Geltung gebracht wird. Man liebt sie für all das was sie tut…
Luke hingegen beginnt sich zu verschließen und man erspürt ein Geheimnis, dass seine Seele zerfrisst, was mich besonders mitgenommen hat, denn ich habe in ihm meine absolute Lieblingsfigur gefunden und würde am liebsten verhindern wollen, dass alles Leid von ihm ferngehalten wird. Deswegen freue ich mich hier auf den dritten Band der Reihe, denn ich erhoffe mir eine Geheimnislüftung…
Seth hingegen wächst vollkommen über sich hinaus und man bekommt einen tiefen Einblick in seine Gefühlswelt, was ihn noch zugänglicher macht, als er ohnehin schon ist. Man wünscht sich einfach einen besten Freund wie ihn.
Aber während des Lesens hat mich immer wieder eine bestimmte Frage gequält, wollte dringend heraus:
Wie viel Leid kann ein Mensch ertragen, bevor er zerbricht?
Diese Frage ist es, wie ich denke, die auch die Autorin uns mit ihrem Buch versucht hat zu vermitteln. Beide Protagonisten tragen so viel Leid in sich, wie nur möglich ist und versuchen einfach mechanisch weiter zu machen. Zu leben ohne wirklich zu leben und sind in einer Lethargie gefangen, aus der sie allein nicht ausbrechen können. Hier in diesem Buch wird unglaublich gut beschrieben, wie die Liebe zum Licht in diesem Schmerz werden kann und was durch sie möglich ist.
So gesehen sollte es jeder von uns einfach einmal lesen und selbst darüber urteilen. Ich empfinde es sogar so, dass besonders Menschen mit seelischen Problemen diese Reihe lesen sollten, denn sie bietet auf ihre Weise einen Ausweg und regt gewaltig zum Nachdenken an.
Darum vergebe ich hier 10 Stöberkisten, weil mich das Buch einfach mit einem guten Gefühl zurückgelassen hat und ich unbedingt wissen möchte, wie es nun weitergeht.
Zudem hoffe ich auch, dass alle Bände dieser Serie übersetzt werden und es nicht bei den ersten dreien bleiben wird.
Wer hat´s schon gelesen und wie sind eure Empfindungen zu dem Buch?

Rezi - The Power of the Heart von Baptist de Pape

Inhalt:
Mit einer beispiellosen Befragung von 18 der weltweit größten spirituellen Lehrer, Schriftsteller und Wissenschaftler entstand dieses internationale Buch- und Filmprojekt über die Kraft des Herzens.
Baptist de Pape war ein junger Anwalt, als er den Ruf verspürte, herauszufinden, woher Menschen die Kraft für ihre Lebensentscheidungen schöpfen. Dazu interviewt er Berühmtheiten auf der ganzen Welt – und die Aussagen sind überraschend übereinstimmend: Der Ursprung aller Kräfte wie Dankbarkeit, Resilienz, Intuition oder Vergebung liegt in der Intelligenz des Herzens.
„In jeder Hinsicht ein wunderschönes Buch. Baptist de Pape webt einen Teppich aus Schönheit, indem er achtzehn der größten Denker der geistigen und wissenschaftlichen Welt zusammenbringt, um dem allwissenden Herzen eine Hommage zu erweisen.“
Therèse Tappouni, Autorin von Geschenke der Trauer
Hier geht's zur offiziellen Website des Buches: www.thepoweroftheheart.com

Informationen zum Buch:
Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
Verlag: Knaur MensSana HC (3. November 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426657570
ISBN-13: 978-3426657577
Originaltitel: The Power of the Heart. Finding your true purpose in life
Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 2,4 x 19,7 cm

Meine Meinung:
Zuerst muss ich dieses wunderschöne Cover loben, denn es ist besonders mit warmen Farben und einem verträumten Sonnenuntergang gestaltet. Zudem findet man ein zentrales Mandala, dass sofort Wärme gibt. Allein für dieses Cover liebe ich das Buch.
Das Buch bzw der Autor beschäftigt sich mit unserem Herzen und was wir persönlich von ihm für unser Leben und unseren Weg lernen können. Mit anderen Worten: Sucht in der Esoterik-Abteilung danach! Was hier aber absolut nichts Schlechtes ist, denn es hilft wirklich, da man unweigerlich darüber nachzudenken beginnt. Ich habe sehr viel für mich selbst mitgenommen und bin absolut begeistert wie der Autor sich mit diesem Thema auseinander gesetzt hat. Dennoch find ich es an manchen Stellen doch recht verwirrend dargestellt, sodass sich mir nicht erschlossen hat, was genau der Autor mir jetzt damit hat sagen wollen.
Dennoch find ich es besonders wertvoll für ‚Suchende‘ unter uns, denn sie werden sicher eine Anleitung erhalten, dass zu finden was sie suchen. Allerdings kann ich hier nur eine sehr subjektive Bewertung geben, da ich mich während des Lesens auf mich und mein Herz bezogen habe.
Daher vergebe ich hier insgesamt 8 Stöberkisten dafür, weil ich mir doch ein wenig mehr davon versprochen habe. Den Film dazu kann ich euch aber wärmstens empfehlen, denn der ist ohnegleichen, allerdings auch eine perfekte Ergänzung zum Buch.