Samstag, 31. Oktober 2015

Rezi - Scherbenseele von Erik Axl Sund

Inhalt:
Der erste, in sich abgeschlossene Band der neuen Kronoberg-Reihe.
Eine Welle bizarrer Selbstmorde erschüttert Schweden. An den unterschiedlichsten Orten im Land nehmen sich Jugendliche auf ungewöhnliche, grausame Weise das Leben, und sie alle haben eines gemeinsam: Sie hören die düstere Musik eines Interpreten namens "Hunger" auf alten Musikkassetten, während sie sich umbringen. Zur gleichen Zeit wird in Stockholm der erste von mehreren einflussreichen Männern ermordet. Als Kommissar Jens Hurtig ihn mit den Selbstmorden in Verbindung bringt, zeigt sich das ganze schreckliche Ausmaß des Falls ...

Informationen zum Buch:
Broschiert: 416 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (8. September 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442483336
ISBN-13: 978-3442483334
Originaltitel: Glaskroppar
Größe und/oder Gewicht: 13,7 x 4,2 x 20,7 cm


Meine Meinung:
Durch ‚Krähenmädchen‘ kannte ich ja bereits den Stil des Autorenduos das Erik Axl Sund bildet und man sollte meinen ich sei einigermaßen auf das Geschehen des Buches vorbereitet gewesen, aber so war es nicht. Zu den Figuren brauch ich jedoch nichts sagen, da diese bereits durch die vorherige Trilogie schon bekannt sind. Okay, sie entwickeln sich durch die aktuellen Ermittlungen weiter, aber ich denke, dass war abzusehen und würde auch um vieles Spoilern, weswegen ich es lieber hinauslasse. Also müsst ihr definitiv das Buch lesen um mehr über Jens Hurtig und Co. Zu erfahren.
Was mich jedoch besonders überrascht hat, war die enorme Düsternis, die auf diesem Buch liegt, somit für euch vorab:
Solltet ihr zu Borderline oder Depressionen neigen, solltet ihr dieses Buch eher nicht lesen!
Dabei sind es nicht nur die Gedanken, die hier eine besondere Rolle spielen, sondern auch die Taten der Personen und die Dunkelheit, die dieses Buch sozusagen beherrscht, ist allumfassend. Man wird total mit hineingezogen, sodass man selbst beginnt, wie eben diese Jugendlichen aus dem Buch zu denken. Diesmal wollte ich jedoch keinen beschützen, was mich hier überrascht hat, ich wollte auch nicht helfen, ich war einfach nur schockiert. Wie können so viele Menschen nur so empfänglich sein, für solche dunklen Gedanken? Das war wirklich extrem gut eingefädelt muss ich zugeben.
So musste ich es wirklich durchsuchten, sogar mehrfach.
Auch die dunkle Poesie ist sehr gelungen und rundet sämtliche Figuren hier in diesem Buch ab, dennoch holpert der Schreibstil ab und an, was hier dem Lesefluss nicht so ganz guttut, denn alles kommt abgehakt rüber und das, obwohl davor wirklich sehr starke Stellen vorangegangen sind.
Alles in allem kann ich euch dieses Buch absolut empfehlen, auch wenn ihr am Ende wirklich schreien werdet, denn das hättet ihr sicherlich kaum erwartet, ich habe es so jedenfalls nicht erhofft.
Ich hoffe, dass bald der nächste Band kommt, denn ich muss wissen wie es weitergeht.
Darum vergebe ich hier 9 Stöberkisten, da ich wirklich begeistert war, aber durch meine Kritik an den zwischenzeitlich holprigen Stellen jedoch nicht die volle Punktzahl vergeben kann oder besser gesagt möchte.
Wer kennt es schon und wie fandet ihr es?


Mittwoch, 28. Oktober 2015

Rezi - ich werde immer bei dir sein von Leisa Rayven

Inhalt:
Bad Romeo & Broken Juliet: Die atemberaubende Liebesgeschichte geht weiter. Aber wie viele zweite Chancen kann man bei seiner ersten großen Liebe bekommen?
„Ich würde dich gerne küssen.“ Ethan flüstert jetzt, und mir stockt der Atem. „Das denke ich fast jeden Tag. Es ist echt erbärmlich, wie oft ich es mir vorstelle. Ich dachte, ich wäre über dich hinweg. Aber das bin ich nicht.“
Ethan und Cassandra teilen den Traum vom ganz großen Broadway-Erfolg. Doch die Auswahlverfahren für die zu besetzenden Rollen werden für sie immer wieder zu schicksalhaften Begegnungen: Ihre Körper ziehen sich so sehr an, dass die Spannung auf der Bühne nahezu greifbar ist.
Hinter den Kulissen herrscht hingegen Krieg. Cassandra ist sich sicher: nie wieder Ethan! Doch jetzt steht er vor ihrer Tür und will für die wahre Liebe kämpfen.

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 2 (19. Oktober 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3596033233
ISBN-13: 978-3596033232
Originaltitel: Broken Juliet
Größe und/oder Gewicht: 13,7 x 4 x 21,5 cm



Meine Meinung:
Dieses Buch ist einfach nur der Wahnsinn! Ihr müsst es unbedingt lesen!!
Aber zuerst möchte ich mich hier ganz herzlich beim Fischer Verlag bedanken, denn ich hatte die Möglichkeit dieses wunderbare Buch als Rezensionsexemplar zu erhalten. Vielen, vielen Dank hierfür.
Es beginnt genau dort, wo Band 1 bereits aufgehört hat, deswegen möchte ich hier zur Story nicht mehr allzu viel sagen, außer dass es atemberaubend ist und mich absolut nicht mehr losgelassen hat. So habe ich nur gut einen Tag für dieses Schätzchen gebraucht.
Was vor allem am Schreibstil gelegen hat, denn der war wie gewohnt flüssig und dennoch mit einem wunderbaren Knistern besetzt, das mich so richtig in die Story hinabgezogen hat. So etwas schaffen nicht sehr viele Autoren.
Was mir besonders gefallen hat, waren die Entwicklungen der Charaktere, denn sie haben hier wirklich einen Zauber geschaffen, der mich dazu gebracht hat, nicht nur meinen eigenen Ethan haben zu wollen, sondern diesen auch vom Fleck weg zu heiraten.
Man merkt wirklich sehr stark, wie viel Mühe er sich gibt und es war so unglaublich süß was er so alles gemacht habt, da kam ich als Leserin wirklich ins Schwärmen.
Cassie hingegen war wesentlich weniger angetan davon, was aber auch kein Wunder ist, denn die Gefühle, die verletzt worden sind, kamen hier so stark hoch, dass es fast in einer depressiven Stimmung ausgeartet ist und ich sie am liebsten aus dem Buch gezogen hätte, nur um sie in meine Arme zu ziehen.
Was ich jedoch wirklich gut finde ist, dass man immer durch die ‚Augen‘ des jeweils anderen einen Blick auf die Person, um die es vorrangig geht, erhält. Das ist wirklich eine tolle Idee von der Autorin.
So gesehen ist es ein wunderbarer Abschluss und dennoch empfinde ich es als sehr schade, dass es nun vorbei ist, denn ich habe beide so sehr in mein Herz geschlossen, dass ich wirklich enttäuscht war, als das Buch endete.
Daher wieder 10 verdiente Stöberkisten plus Empfehlung für euch!

Dienstag, 27. Oktober 2015

Rezi - Engelsmacht von Sabine Niedermayr

Inhalt:
Kate ist gerade einmal siebzehn und ihr Leben besteht zu einem großen Teil aus der Bewältigung ihres Schulalltages und darin, sich mit ihren Freundinnen zu treffen. Dieses vermeintlich einfache und unbeschwerte Leben wird zunehmend durcheinander gebracht, als sich seltsame Erscheinungen und Begegnungen in Kates Leben drängen. Ausgerechnet jetzt gesteht ihr der Freund ihrer Kindheit seine Liebe. Gefühle, die sie nicht erwidert und die ihre Beziehung auf eine harte Probe stellen. Hinzu kommt, dass Veränderungen auf der Erde ihren Anfang nehmen, Berichte über Naturereignisse und Katastrophen sich mehren, eine düstere Stimmung den Planeten einhüllt. Auswirkungen, die sie am eigenen Leibe zu spüren bekommt und sie nach Antworten suchen lassen, die offenbar nur ein Priester ihr geben kann. Aber sind rätselhafte Inschriften, die Visionen eines verwirrten Mannes und das Auftauchen von sonderbaren Gestalten wirklich Zeugnis eines nahenden Unterganges?

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 332 Seiten
Verlag: Elvea Verlag; Auflage: 1 (3. Juli 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3945600723
ISBN-13: 978-3945600726
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
Größe und/oder Gewicht: 13,3 x 2,1 x 20,3 cm


Meine Meinung:
Dieses Buch habe ich im Zuge einer Blog-Tour lesen dürfen und das habe ich mehr als nur in einem Rutsch beendet, ich bin hier quasi durchgesaust, sodass ich am Ende dachte: ‚Wie schon zu Ende?‘
Zudem finde ich das kleine Dankeschön und die persönliche Vorstellung am Anfang richtig schön und vor allem herzerwärmend. Danke liebe Sabine schon einmal hierfür.
Der Stil ist hier sehr angenehm gewählt und eine Mischung aus poetisch Bildgewaltig und crime Fantastik somit vollkommen atemberaubend und einnehmend, denn ich konnte und wollte es nicht aus der Hand legen und war sogar traurig als ich kurz Pause machen musste (z.B.: zum Schlafen). Ich hatte hier wirklich sehr oft eine Gänsehaut gehabt, eben, weil es gefühlsmäßig wirklich nahegeht.
Mit der Protagonistin Kate konnte ich mich zudem auch sehr gut identifizieren, denn sie wurde hier wirklich voller Liebe und Authentizität dem Leser präsentiert, somit gelang es mir direkt, einen Zugang zu ihr zu finden und sie in mein Herz einzuschließen.
Jedenfalls kann ich sagen: Lest es!
Das werdet ihr definitiv nicht bereuen, denn ich glaube, wenn ich mehr zur Protagonistin selbst und auch zur Story schreibe Spoiler ich euch hier total und das will ich ja nicht, also verkürz ich das Ganze mal hier und lasse die Bewertung folgen.
So gesehen kann ich hier nur volle 10 Stöberkisten vergeben, denn das Buch hat mir wirklich außerordentlich gut gefallen. Mir hat nichts gefehlt bzw. ich habe wirklich nichts zu bemängeln, naja außer der Tatsache das es zu kurz ist, aber ich glaube das liegt eher daran, dass ich nicht wollte, dass es schon endet. So gesehen eine wirklich tolle Entdeckung für euch und mich.