Dienstag, 1. August 2017

Rezi - Dafür wirst du leiden von Nancy Bush

Inhalt:
Nach der Thriller-Trilogie „Nirgends wirst du sicher sein“, „Niemals wirst du ihn vergessen“ und „Niemand kannst du trauen“ um die Detectives August und September Rafferty schickt die amerikanische Bestseller-Autorin Nancy Bush in „Dafür wirst du leiden“ ein Journalisten-Duo ins Rennen. Jay und Jordanna bekommen es in diesem schnellgetakteten Thriller mit einem fanatischen Serienkiller mit tödlicher Mission zu tun. September Rafferty und die Detectives des Laurelton Police Department übernehmen auch hier wieder die Ermittlungen – ein mitreißender Pageturner!
Enthüllungsjournalist Jay Danziger entgeht nur knapp einem Bombenattentat. Jordanna Winters, ebenfalls Journalistin und glühende Verehrerin von Jay, versteckt ihn daraufhin zu seiner eigenen Sicherheit in ihrem Heimatort in Oregon. Doch das kleine Rock Springs birgt seine eigenen Gefahren: Plötzlich taucht die Leiche eines unbekannten Mannes auf, ein Brandmal – ein umgedrehtes Kreuz, Zeichen des Satans – ins Gesäß eingebrannt. Zeitgleich verschwindet spurlos eine junge Frau. Die ehrgeizige Journalistin Jordanna versucht, die Fäden zu verknüpfen. Mit Jays Hilfe begibt sie sich auf die Fährte eines besessenen, hochgefährlichen Serienmörders.
Derweil beginnen die Detectives September und August Rafferty ihre Ermittlungen.

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 480 Seiten
Verlag: Knaur TB (1. Juni 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426520605
ISBN-13: 978-3426520604
Originaltitel: You Can't Escape
Größe und/oder Gewicht: 12,4 x 3,2 x 19 cm

Meine Meinung:
Wie ihr ja wisst, liebe ich die Reihe um die Rafferty´s unheimlich. Dementsprechend froh war ich auch, als ein neuer Band erscheinen würde. Daher an dieser Stelle ein großer Dank an den Droemer Knaur Verlag, dafür das ich es rezensieren darf.
Beinahe umgehend hab ich dann auch mit dem Lesen angefangen und war unglaublich erstaunt, denn in diesem Band schafft Nancy Bush es, das Team grandios zu erweitern und eine neue Komponente mit einem komplett neuen Blickwinkel hinzuzufügen. Es handelt sich hier um die beiden Journalisten Jordana und Jay, der gerne auch Dance genannt wird. Zusammengefunden haben die beiden eher unfreiwillig, aber dennoch empfinde ich sie als wirklich geniales Team.
Dabei geraten sogar teilweise die anfänglichen Helden dieser Story ein wenig in den Hintergrund, aber das macht in dem Fall nicht einmal wirklich etwas aus, denn der Leser muss ja auch die Chance haben Jay und Jordana richtig kennen zu lernen. Genau das wurde auch wunderbar umgesetzt.
Gut gefallen hat mir hierbei auch, dass sich mit den beiden der eigentliche Handlungsort auch erweitert, denn wir sind hier nicht mehr in Portland, sondern in einer Kleinstadt, die in der näheren Umgebung Portlands liegt und sich Rock Springs nennt. Sympathien hatte ich mit dieser Kleinstadt allerdings nicht wirklich, denn irgendwie konnte ich mich (teilweise) sehr gut mit Jordana identifizieren.
Zudem war das Buch eine wirklich gute Mischung aus knisternder Lovestory und Thriller, der einem Pageturner gleicht, was vermutlich auch dem Thema geschuldet ist, denn das war wirklich unglaublich spannend und wurde letzten Endes auch mit jeder Seite mehr und mehr vertieft. Ein unglaublich vielfältiges Thema, mit dem ich schon mehrfach in Berührung gekommen bin und das an sich sehr weit zurückreicht, wenn man es auf die Geschichte Amerikas bezieht.
Deswegen möchte ich für dieses Buch ganze 10 Rosenblätter fallen lassen, denn es war wunderbar anspruchsvoll, spannend und hat mich wirklich erstaunt, denn ich hätte nie geglaubt, dass ein neues Kapitel der Rafferty´s mich noch einmal so würde fesseln würde könen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen